LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Klaus Aschrich
Theologie schreiben: Dorothee Sölles Weg zu einer Mystik der Befreiung
Reihe: Symbol - Mythos - Medien
Bd. 14, 2006, 288 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-9953-5


In der Reihe der Reformer von Religion, Theologie und Gesellschaft steht auch die theologische Schriftstellerin Dorothee Sölle (1929 - 2003). Der vorliegende Band untersucht Sölles methodische Entfaltung einer religiösen Rede von Theologie. Ihr Modell, das sich in ihrem literarischen Schaffen veräußert hat, wird dabei mit biografischen Entwicklungslinien vernetzt. Dem spezifischen Modell einer "Mystik der Befreiung" am Ende ihres Lebens wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Sölles Theologiebegriff gelangt dort in ausdifferenzierter Weise zu seiner Vollendung, er "realisiert" sich sprachlich und inhaltlich. "Theologie schreiben" kann so bedeuten: tradiertes kirchlich und theologisch erstarrtes Material mit Hilfe der Mystik von alten doktrinären Verkrustungen zu befreien und es theopoetisch zu verflüssigen, ohne es zu verwässern.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt