LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hans Binder
Philipp Friedrich Mader (1832 - 1917)
Prediger und Seelsorger für Dienstboten und Majestäten in Nizza an der französischen Riviera. Herausgegeben von Helmut Mader
Reihe: Vergessene Theologen
Bd. 5, 2006, 264 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-9833-4


Mägerkingen auf der Schwäbischen Alb und Nizza an der Côte d'Azur - einen stärkeren Gegensatz konnte man sich auch 1856 schwerlich vorstellen. Vor 150 Jahren führte das Schicksal den erst 24-jährigen Philipp Friedrich Mader von der kärglichen Albscholle in die mondäne Stadt an der Riviera, wo die europäische Aristokratie des 19. Jahrhunderts ihre Winter verbrachte. Unter persönlichen Entbehrungen, gegen weltlichen und kirchlichen Widerstand, baute der junge Theologe eine lutherische Gemeinde auf. 1866 wurde die Kirche eingeweiht, in der noch heute Gottesdienste in deutscher und französischer Sprache gefeiert werden.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt