LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Jens Adam
"Kaum noch normale Berliner"
Stadtethnologische Erkundungen in einem "sozialen Problemquartier"
Reihe: Berliner Ethnographische Studien. Kulturwissenschaftlich-ethnologische Untersuchungen zu Alltagsgeschichte, Alltagskultur und Alltagswelten
Bd. 8, 2005, 136 S., 9.90 EUR, 9.90 CHF, br., ISBN 3-8258-8451-1


Berlin im Jahre 2000 - im Zuge der medialen und politischen Neupositionierung der Stadt als deutscher Hauptstadt und dynamischer Metropole werden bestimmte Innenstadtgebiete als Orte des sozialen Ausschlusses und der kulturellen Fremdheit konstruiert: "Armut", "Kriminalität", "Dreck" und "Verfall" bilden die stabilen Koordinaten, um einzelne Stadtteile - unter ihnen der Schöneberger Norden - als "soziale Problemquartiere" oder "Brennpunkte" zu stigmatisieren.

In dieser ethnologischen Studie werden solche medial- vermittelten Raumbilder mit den Raumerfahrungen von Bewohnern des Schöneberger Nordens konfrontiert. Diskursanalyse, teilnehmende Beobachtung und qualitative Interviews bilden hierzu das methodische Instrumentarium. Durch die Erforschung des Schöneberger Nordens als sozialem und politischem Feld werden Möglichkeiten und Bedingungen lokaler Identität in einer spätmodernen Großstadt diskutiert.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt