LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Soon-Sun Cho
Kirche und Frauenbildung in Korea
Am Beispiel der Kongregation "Sisters of Our Lady of Perpetual Help" (SOLPH)
Reihe: Europa-Übersee
Bd. 17, 2005, 248 S., 27.90 EUR, 27.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-8178-4


Die Frauenfrage beschränkt sich heutzutage nicht auf ein bestimmtes Land oder auf eine bestimmte Kultur, sondern drängt aus zahlreichen Bedingungen heraus und fordert eine Veränderung aller ungerechten sozialen Strukturen. Das gilt auch für die Kirche. Sie soll durch einen vorbildlichen apostolischen Dienst die Veränderung bewirken und verstärken. Gleichzeitig müssen die Frauen auch in der Kirche ihre Rechte selbst einfordern, die ihnen ebenso wie den Männern von Gott gegeben sind. Die Frauenbildung spielt im Christentum eine große Rolle gerade auch für die Frauenemanzipation. Je stärker das Bewusstsein auch der gläubigen Frauen wird, desto mehr Kraft können sie durch den Glauben gewinnen, um sich auf allen ihnen zugewiesenen Plätzen gegen die Diskriminierungen von Frauen einzusetzen und für eine gesellschaftliche Verbesserung ihrer Stellung in der Kirche zu kämpfen. (S.192)





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt