LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Erna M. Appelt (Hg.)
Karrierenschere
Geschlechtsverhältnisse im österreichischen Wissenschaftsbetrieb
Reihe: Gleichstellungspolitik in Europa
Bd. 1, 2004, 232 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7605-5


Der österreichische Wissenschaftsbetrieb hat sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch geändert. Die Universitäten wurden schrittweise aus dem staatlichen Hoheitsbereich ausgelagert; die außeruniversitäre Forschung hat an Bedeutung zugenommen; der neoliberale Umbau der Wissenschaftslandschaft hat auch Österreich erfasst. All diese Veränderungen sind keineswegs geschlechtsneutral.

Aus dem Inhalt: Neoliberale Universitätsreform und neue Managementstrategien - Wissenschaftskarrieren an Universitäten und an außeruniversitären Forschungseinrichtungen - Gender Mainstreaming und Gendernetzwerke - Mentoring - Queer Studies

Erna M. Appelt ist Professorin am Institut für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck. Forschungsschwerpunkt: Gender Studies, Antidiskriminierungspolitik, Demokratietheorie.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt