LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Christian Bremshey, Hilde Hoffmann, Yomb May, Marco Ortu (Hg.)
Den Fremden gibt es nicht
Xenologie und Erkenntnis
Reihe: Kulturwissenschaft / Cultural Studies / Estudios Culturales / Études Culturelles
Bd. 2, 2004, 280 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7458-3


Ende der 70er Jahre entwickelte Duala-M'bedy mit der Xenologie einen wegweisenden erkenntnistheoretischen Ansatz in der wissenschaftlichen Diskussion über Fremdheit. Mit der Grundannahme Den Fremden gibt es nicht formuliert Duala-M'bedy eine integrale Theorie des Fremden und Methode interkultureller Kompetenz.

In diesem Band setzen sich internationale WissenschaftlerInnen auf ihrem jeweiligen Forschungsgebiet mit der Xenologie auseinander und entwickeln interdisziplinäre Forschungsperspektiven u. a. auf den Gebieten der Sozial- und Kulturwissenschaft, der interkulturellen Philosophie und der Ethnologie.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt