LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
David Biesinger
Muss Kinderfernsehen gottlos sein?
Bedeutung, Chancen und Grenzen des Kinderfernsehens in Deutschland für die religiöse Sozialisation. Eine religionspädagogische Untersuchung unter Berücksichtigung sozial- und medienwissenschaftlicher Erkenntnisse
Reihe: Religion - Medien - Kommunikation
Bd. 2, 2004, 440 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7156-8


Das Kinderfernsehen in Deutschland verzichtet in seinen Sendungen weitgehend auf Religion und religiöse Inhalte. David Biesinger beurteilt diesen Mangel aus der Perspektive der Zuschauer, also der Kinder, und klärt, welche Auswirkungen dies auf den Sozialisationsprozess und das religiöse Lernen hat. Er spricht sich deutlich für eine vermehrte Präsenz religiöser Inhalte im Kinderfernsehen aus und zeigt Entwicklungsperspektiven für das Kinderfernsehen auf.

Selbst Theologe und Journalist, stößt Biesinger einen Dialog zwischen Religionspädagogik und Kinderfernsehen an, der bislang kaum geführt worden ist.

David Biesinger, Dr. theol., geb. 1974, hat in Salzburg, Tübingen und Freiburg/Schweiz katholische Theologie studiert. Nach mehrjähriger freier Mitarbeit u.a. in der Fernseharbeit der Diözese Rottenburg-Stuttgart absolvierte er ein journalistisches Volontariat beim Südwestrundfunk. Seitdem arbeitet er als Journalist für den SWR, zunächst im Fernsehen, Landespolitik, in Mainz, und dann im Hörfunk, Baden-Baden.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt