LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Marie-France Chevron (Hg.)
Erscheinungsformen des Wandels
Reihe: Wiener Ethnohistorische Blätter (gegründet 1970)
Bd. 47, 2008, 128 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-6994-6, ISSN 0256-6850


Die sechs Beiträge des Bandes, die einen Schwerpunkt auf theoriegeschichtliche Fragestellungen innerhalb der Ethnologie legen, decken historische und rezente wissenschaftsgeschichtlich relevante Diskussionsthemen ab. Einer Reflexion der "Theorie des Wandels" von Fernand Braudel in ihrer Bedeutung für die historische Ethnologie folgt eine Reinterpretation der Kontroverse zwischen den bedeutenden deutschen Ethnologen Adolf Bastian und Friedrich Ratzel und ihre Auswirkung auf das Werk von Franz Boas. Der dritte Beitrag setzt sich mit Fortschritt und kultureller Entwicklung auseinander. Das Fremde zwischen Erfahrung und Vorstellung wird im vierten Beitrag thematisiert. Die Beiträge fünf und sechs beschäftigen sich mit einer Fallstudie über einen Madrider Park, anhand der die Grenzen zwischen Privatbesitz und Öffentlichem Raum, Ästhetik und wirtschaftlichem Nutzen aus ethnologischer Perspektive beleuchtet werden sowie auch in einem "Reviewartikel" mit der Bedeutung der Sprache für die ethnohistorische Betrachtungsweise. Mit Beiträgen von: Marie-France Chevron, Peter H. Karall, Bettina Brixa, Waltraud Müllauer-Seichter, Karl R. Wernhart





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt