LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hanko Bommert, Ralf Kleyböcker, Andrea Voß-Frick
TV-Interviews im Urteil der Zuschauer
Reihe: Medienpsychologie
Bd. 4, 2002, 240 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6073-6


TV-Interviews sind ein tragender Pfeiler bei der Berichterstattung der Öffentlich-rechtlichen und privaten Sendeanstalten. Sach-Interviews sollen dabei als Dienstleistung der Informationsvermittlung für die Zuschauer in den unterschiedlichsten Themenbereichen dienen und damit eine unabhängige Meinungsbildung unterstützen. Wie aber werden diese Interviews von den Zuschauern aufgenommen? Wie zufrieden sind Rezipienten mit den Interviews, die sie täglich präsentiert bekommen? Worauf achten sie besonders, wenn sie Einschätzungen und Bewertungen zu TV-Interviews abgeben sollen? Gibt es spezifische Einstellungen, Haltungen oder Motive der Zuschauer, die mit der Wahrnehmung und Bewertung von TV-Interviews einhergehen? Welche Hinweise lassen sich daraus für Interviewer ableiten?

Diesen Fragen wird im Rahmen einer empirischen Untersuchung nachgegangen, die dazu auf Sachinterviews (Politiker- und Experten-Interviews) sowohl öffentlich-rechtlicher als auch privater Sendeanstalten zugreift.

Prof. Dr. Hanko Bommert ist Direktor des Psychologischen Instituts I an der Universität Münster. Arbeitsschwerpunkte: Medienpsychologie und Psychologische Diagnostik.

Dr. Ralf Kleyböcker ist Wissenschaftlicher Assistent,

Dipl.-Psych. Andrea Voß-Frick ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am selben Institut.






(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt