LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Andrea Czepek
Pressefreiheit und Pluralismus in Sambia
Reihe: Demokratie und Entwicklung
Bd. 47, 2005, 240 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-5976-2


Die großen Hoffnungen, die Anfang der 1990er Jahre in den Demokratisierungsprozess im südlichen Afrika gesetzt wurden, haben sich überwiegend nicht erfüllt. In einer Demokratie soll Journalismus Öffentlichkeit herstellen und zur Meinungsbildung beitragen. Eine Voraussetzung dafür ist Pressefreiheit. Doch die Analyse des Falles Sambia zeigt, dass der Druck auf die Pressefreiheit dort Ende der 1990er Jahre sogar verstärkt wurde. Für diese Studie wurde ein neuer "Index der Pressefreiheit" entwickelt, der zusätzlich zu den rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und der journalistischen Freiheit auch die Vielfalt der Berichterstattung und den Grad der Partizipation berücksichtigt.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt