LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Ernst Buder (Hrsg.)
Möglichkeiten und Grenzen der Konversion von B-Waffen-Einrichtungen
Reihe: Beiträge zur Konversionsforschung
Bd. 7, 2000, 304 S., 25.90 EUR, 25.90 CHF, br., ISBN 3-8258-4499-4


Die Konversion ehemaliger biologischer Waffen (BW)-Institute sind ein entscheidender Schritt zur biologischen Rüstungskontrolle. Die Autoren des Buches stellen die BW-Konversion in den Zusammenhang mit definitorischen Aspekten und internationaler Gesetzgebung und ziehen Lehren aus der Konversion konventioneller, nuklearer und chemischer Rüstungseinrichtungen,

Besonderes Gewicht wurde auf die Konversion ehemaliger sowjetischer BW-Einrichtungen gelegt, die heute bereit sind, sich in die westliche Wissenschaftsgemeinschaft durch Hinwendung zur Gesundheitsforschung, insbesondere durch Erforschung von Prophylaktika, Diagnostika und Therapeutika gegen gefährliche Infektionskrankheiten, einzuordnen.

Dr. sc. nat. Ernst Buder, Diplombiologe, hat am Berliner Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), die Möglichkeit gehabt, mit Unterstützung der DFG und des MDC, seine Studien zur Konversion von BW-Einrichtungen durchzuführen und diskutiert die Nutzung der Erkenntisse der ehemaligen BW-Institute durch die internationale pharmazeutische Industrie zur Entwicklung von Impfstoffen gegen gefährliche Infektionskrankheiten.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt