LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Jürgen Court
Deutsche Sportwissenschaft in der Weimarer Republik und im Nationalsozialismus
Band 1: Die Vorgeschichte 1900-1918
Reihe: Studien zur Geschichte des Sports
Bd. 6, 2008, 320 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, gb., ISBN 978-3-8258-1379-6


Der vorliegende erste Band einer Historiographie der deutschen Sportwissenschaft von 1900 - 1945 behandelt auf der Basis erstmals erschlossener Quellen ihre Vorgeschichte von der Jahrhundertwende um 1900 bis zum Ende des Ersten Weltkriegs. Wichtige Etappen waren der Bau des Berliner Stadions, die Dresdner Hygiene-Ausstellung 1911, der Oberhofer Sportärzekongreß 1912, die Olympiavorbereitungskurse ab 1913 und die Gründung erster sportwissenschaftlicher Vereinigungen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Darstellung der verschiedenen sportwissenschaftlichen Pläne, Initiativen und Konzeptionen zwischen 1914 und 1918. Von besonderem Interesse ist dieses Buch zum einen für Geschichte und Sportgeschichte, da die Historie der deutschen Sportwissenschaft in hohem Maße von der Hygiene- und Sportbewegung in Deutschland, und hier vor allem Carl Diem, geprägt wurde. Zum anderen bedeutet der Charakter der Sportwissenschaft als "Querschnittswissenschaft" (Diem), daß weitere Disziplinen wie Pädagogik, Psychologie und (Sport-)Medizin ausführlich gewürdigt werden. Vor diesem Hintergrund schließt es auch eine Lücke in der Wissenschaftsgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts.

Jürgen Court ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Sportwissenschaft an der Universität Erfurt und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Sportwissenschaft e. V.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt