LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Marlies Bilz
Hovevei Zion in der Ära Leo Pinsker
Reihe: Osteuropa: Geschichte, Wirtschaft, Politik
Bd. 42, 2007, 144 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-0355-1


Diese Studie untersucht die im ausgehenden 19. Jahrhundert gegründete Organisation "Hovevei Zion" in der Zeit, als der Odessaer Arzt Leo Pinsker an ihrer Spitze stand.

Hovevei Zion engagierte sich für die jüdische Besiedlung Palästinas und brachte Finanzmittel auf, die ersten auf Produktivierung jüdischen Lebens ausgerichteten Siedlungen in Palästina am Leben zu erhalten und neue Siedler zu gewinnen.

Hovevei Zion wurde von der Historiographie bislang als eine philantropisch ausgerichtete gescheiterte Initiative gewertet, Pinsker als tragische Figur, uninspiriert und erfolglos. Die Studie weist nach, daß Hovevei Zion in der Zeit Leo Pinskers eine im Sinne eines jüdischen Nationalismus agierende Organisation war, die zur Erhaltung der ersten jüdischen Siedlungen der Neuzeit in Palästina und damit auch zur Gründung des Staates Israel beigetragen hat.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt