LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Irene Chytraeus-Auerbach, Georg Maag (Hg.)
Die italienische Mediendemokratie
Zur Geschichte politischer Inszenierungen und inszenierter Politik im Medienzeitalter
Reihe: Kultur und Technik. Schriftenreihe des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung der Universität Stuttgart
Bd. 6, 2006, 136 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 3-8258-0110-1


Politische Inszenierungen und inszenierte Politik sind im Medienzeitalter zu wichtigen Bestandteilen der politischen Kultur eines Landes geworden, so auch in Italien. Der politische Aufstieg und die zweimalige Ministerpräsidentschaft Silvio Berlusconis hat freilich die Situation in Italien in besonderem Licht erscheinen lassen. Vielen galt sie als Beispiel par excellence für die Transformation der Mediendemokratie zur Mediendiktatur. Diese Betrachtungsweise -so die These des Buches - greift zu kurz, da sie der historischen Dimension von politischen Inszenierungen und inszenierter Politik innerhalb der italienischen Kultur nur bedingt Rechnung trägt.

Mit Beiträgen von Irene Chytraeus-Auerbach, Friederike Hausmann, Edoardo Novelli, Gian Enrico Rusconi, Peter M. Spangenberg, Nicola Tranfaglia und Angelo Ventrone.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt