LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Johannes Baumann
Unbekannte und neue Nutzungsarten im Urhebervertragsrecht
Reihe: GB - Schriften zum Lauterkeitsrecht und Geistigen Eigentum
Bd. 5, 2016, 378 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13257-4


Das Urheberrecht ist seit jeher durch technische Innovationen beeinflusst, aus denen neue urheberrechtliche Nutzungsarten hervorgehen können. Für die Vertragspraxis stellt sich die Frage, ob Urheber und Werkverwerter vorab vertragliche Vereinbarungen über zunächst unbekannte Nutzungsarten treffen können. Während mit Inkrafttreten des Urheberrechtsgesetzes zunächst ein striktes Verbot für Verfügungen über unbekannte Nutzungsarten statuiert wurde, lässt das seit dem Jahr 2008 geltende Recht Vereinbarungen über solche Nutzungsarten unter bestimmten Voraussetzungen zu. Die Arbeit untersucht die geltenden gesetzlichen Regelungen für unbekannte und neue Nutzungsarten und hinterfragt, ob die neuen Vorschriften einen angemessenen Ausgleich zwischen den Interessen der Urheber, der Werkverwerter und der Werknutzer gewährleisten.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt