LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Joane Beuker
Gabe und Beziehung
Ein Beitrag zur Differenzierung des Gabebegriffs und zum theologischen Verständnis der Ehe
Reihe: Ökumenische Studien / Ecumenical Studies
Bd. 44, 2014, 264 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12814-0


Was ist eine Gabe? Kann sie wechselseitig gegeben werden oder muss sie völlig selbstlos sein? Die Autorin arbeitet interdisziplinär und stellt neben theologischen Theorien und Hintergründen auch soziologische und philosophische Zugänge zum Verständnis der Gabe differenziert dar.

Wechselseitiges Geben und Nehmen ist für Beziehungen unerlässlich - auch für die Gott-Mensch-Beziehung. Gottes vorgegebene Gabe zielt durchaus auf eine menschliche Reaktion und Weitergabe. Dieser Aspekt wurde im Protestantismus lange Zeit vernachlässigt.

Wie wechselseitiges Geben in zwischenmenschlichen Beziehungen, insbesondere in der Ehebeziehung aussehen kann und ob die Ehe überhaupt eine Gabe ist, wird phänomennah in ökumenischer Weite beschrieben.

Joane Beuker ist seit 2010 Studienleiterin im Centre for Mission and Leadership Studies/ Ökumenische Werkstatt der VEM in Wuppertal.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt