LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Konstantin Dörr
Zwischen Nachrichtenbürokratie und Boulevard - Eine Untersuchung der Nachrichtenstruktur der Hauptnachrichten des deutschen Fernsehens
Reihe: Passauer Schriften zur Kommunikationswissenschaft
Bd. 5, 2013, 208 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12162-2


"Das Entertainment ist die Superideologie des gesamten Fernsehdiskurses."

Neil Postman



Gerade in Nachrichtensendungen ist es im Zuge eines Trends zu mehr "Infotainment" zu einer Vermischung von Information und Unterhaltung gekommen.



Dieser Band prüft deshalb unter dem Blickwinkel der Boulevardisierung, wie sich die Nachrichtenwerttheorie - operationalisiert durch Nachrichtenfaktoren - auf das Medium Fernsehen anwenden lässt. Im Rahmen einer Inhaltsanalyse wird dabei die Nachrichtenstruktur der Hauptnachrichtensendungen von ARD, ZDF, RTL und SAT.1 untersucht. Dabei geht es insbesondere um die Analyse möglicher Modifikationen des Nachrichtenwertkonzeptes. Dies geschieht mittels einer Systematisierung und Neuordnung bereits bestehender Nachrichtenfaktorenkataloge. Ein Vergleich zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Themenmustern und eine Analyse der Präsentations- und Gestaltungselemente zeigt, dass sich Boulevardisierungstendenzen intramediär abzeichnen.

Konstantin Dörr, M.A., ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung (IPMZ) der Universität Zürich.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt