LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Christof Breitsameter (Hg.)
Hoffnung auf Vollendung
Christliche Eschatologie im Kontext der Weltreligionen. Mit Beiträgen von Bernd Janowski, Kathrin Liess, Thomas Söding, Josef Rist, Markus Knapp, Georg Essen, Stefan Böntert, Peter Antes, Norbert Brieden, Petra Freudenberger-Lötz und Mirjam Schambeck
Reihe: Theologie im Kontakt
Bd. 19, 2012, 232 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11697-0


Die Lehre von den letzten Dingen ist zentraler Bestandteil der theologischen Diskussion wie auch der persönlichen Glaubensüberzeugung. Der vorliegende Band lädt zu einer differenzierten Auseinandersetzung mit dieser Thematik ein. Die Aspekte der christlichen Tradition in Bezug auf die Hoffnung auf Vollendung werden zunächst exegetisch grundgelegt (Bernd Janowski / Kathrin Liess und Thomas Söding), dann in ihrer historischen Entwicklung entfaltet (Josef Rist) und schließlich in systematischer Perspektive ausgelegt (Markus Knapp, Georg Essen). Stefan Böntert stellt die Frage nach der Relevanz der Eschatologie für die Liturgie. In religionswissenschaftlicher Perspektive setzt sich Peter Antes mit verbreiteten Ansichten über die Jenseitshoffnung im Islam auseinander. Schließlich fragen die religionspädagogischen Beiträge (Norbert Brieden, Petra Freudenberger-Lötz, Mirjam Schambeck) nach den Möglichkeiten und der Bedeutung eschatologischer Rede für den Religionsunterricht wie für die religiöse Bildung.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt