LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Stefan Binder
Die Erzeugung von Welt in Praktiken des Selbst
Eine Dispositivanalyse von Subjektivität im zeitgenössischen Buddhismus
Reihe: Religionen in der pluralen Welt. Religionswissenschaftliche Studien
Bd. 12, 2011, 144 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11497-6


Warum ist der Buddhismus so attraktiv im Feld zeitgenössischer Spiritualität? Als eine Antwort auf diese Frage rekonstruiert dieses Buch anhand von Meditationspraktiken in der Tradition des vietnamesischen Zen-Lehrers Thich Nhat Hanh buddhistische "Technologien des Selbst". Dabei wird eine spezifische Art von Subjektivität beschrieben, die im Kontext der europäischen Religionsgeschichte analogen Subjekt-Formationen aus Soziologie und Psychotherapie gegenübergestellt wird. Es entsteht so die Kontur eines gesellschaftlichen Dispositivs zwischen Wissenschaft, Therapie und Spiritualität.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt