LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Henryk Alff
Zwischen Geburtsort und Land der Vorväter
Die Rolle sozialer Netzwerke von Kasachen aus der Mongolei im postsowjetischen Migrations- und Inkorporationsprozess
Reihe: Gesellschaftliche Transformationen/Societal Transformations
Bd. 18, 2012, 200 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-11359-7


Mit dem Ende des Sozialismus und der beginnenden Transformation haben sich neue Migrationsphänomene in Zentralasien entwickelt. Henryk Alff zeichnet in seiner Analyse die Mobilitätsmuster aus der Mongolei stammender Kasachen nach. Seine Forschungen im Südosten Kasachstans und im äußersten Westen der Mongolei verdeutlichen, wie stark räumliche Mobilität mit sich wandelnden sozialen Bindungen in Wechselwirkung steht. Das Buch zeigt eindrucksvoll, dass anhaltende Migrationsprozesse neue Formen von Zusammenleben und Identifikation schaffen - ein wertvoller Beitrag zur aktuellen Migrations- und Transformationsforschung gleichermaßen.

Henryk Alff (Dr. rer. nat.) ist derzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Entwicklungsländerforschung (ZELF) der Freien Universität Berlin.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt