LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Elisabeth Boesen, Fabienne Lentz (Hg.)
Migration und Erinnerung. Migration et mémoire
Konzepte und Methoden der Forschung. Concepts et méthodes de recherche
Reihe: Soziologie: Forschung und Wissenschaft
Bd. 28, 2010, 336 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10341-3


Immigration ist in letzter Zeit überall zu einem Gegenstand nationaler Erinnerung geworden. Es handelt sich aber nicht nur darum, die Geschichte der Migranten in die nationalen Erinnerungen aufzunehmen und sie zum Objekt öffentlichen Gedenkens zu machen - getreu dem Motto "ihre Geschichte ist unsere Geschichte" - , sondern auch um die Erkundung der Erinnerungen der Migranten, also um die Frage der Weitergabe der "Erinnerung in der Migration" neben jener " an die Migration". In diesem Bereich der Forschung sind, wie die Beiträge im vorliegenden Band zeigen, die methodisch-konzeptuellen Herausforderungen am grössten.







L'immigration devient ces derniers temps un peu partout un objet de la m'emoire nationale. Il ne s'agit cependant pas seulement de recueillir parmi les m'emoires nationales l'histoire des migrants et d'en faire un objet de m'emoire publique - selon la devise <> -, il s'agit aussi de reconna^itre les souvenirs des migrants, et donc de transmettre outre <> , 'egalement la <>. C'est dans ce domaine de la recherche que les d' efis conceptuels et m'ethodologiques sont les plus grands, comme le montrent les contributions 'a ce volume.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt