LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Gerhard Besier, Katarzyna Stoklosa (Hg.)
Geschichtsbilder in den postdiktatorischen Ländern Europas
Auf der Suche nach historisch-politischen Identitäten
Reihe: Mittel- und Ostmitteleuropastudien
Bd. 9, 2009, 192 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-10230-0


In Ländern, die eine diktatorische Vergangenheit hinter sich haben, besteht häufiger die Versuchung, Geschichte zu instrumentalisieren als in Ländern, die auf lange und festgefügte Freiheitstraditionen zurückblicken können. Allzu oft färbt man in jungen Demokratien die Nationalgeschichte außerordentlich patriotisch ein, um die Taten zu übertünchen, auf die das betreffende Land nicht stolz sein kann. In den vorliegenden Beiträgen gehen die Autorinnen und Autoren auf Geschichtsbilder ein, die in Russland, der Ukraine, im Baltikum, in Spanien, Deutschland, Polen, Ungarn und Rumänien vergangene und gegenwärtige kollektive Wahrnehmungen beeinflussen. In diesen postdiktatorischen Ländern lassen sich hinsichtlich der Geschichtsschreibung zahlreiche Ähnlichkeiten, aber auch Unterschiede feststellen. ueberdenautorKatarzyna Stoklosa is Assistant Professor in the Institute of Border Region Studies at the University of Southern Denmark.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt